Autistische Menschen haben meist von Kindheit an Schwierigkeiten mit den Themen Freizeit und Freundschaft. In der Jugend und im Erwachsenenalter stellen sich ergänzend Fragen zu den Bereichen Pubertät, Partnerschaft und Sexualität.

Das Seminar startet mit Beispielen aus der pädagogischen / therapeutischen Praxis.

Es folgt die Darstellung themenbezogene autismusspezifischer Problembereiche wie Pubertät, Hygiene, Aufklärung, Begriffsbildung bei Themen wie Freundschaft, Erkennen und Zeigen von Gefühlen, Verhalten in der Öffentlichkeit, Selbstbefriedigung, Sexualität etc.

Zu den einzelnen Bereichen werden im Rahmen eines Modulsystems zur autismusspezifischen Sexualbildung Vorgehensweisen bzw. Lösungsmöglichkeiten vorgestellt. Diese werden ergänzt durch die Präsentation hilfreicher Literatur und Materialien.

Unser Referent ist Harald Matoni, Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut

Die Fortbildung findet am 16.03.2019 von 9 - 17 Uhr im Bürgerhaus in Au statt.