Junge Menschen mit Verhaltensbesonderheiten gehören zu unserem Lebensalltag. Die Vielfalt der Besonderheiten hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Mittlerweile ist der Begriff „Verhaltensauffälligkeiten“ so belastet, dass man kaum noch genau definieren kann, was darunter zu verstehen ist.

Wir fragen uns daher:

  • Wie gehe ich mit jungen Menschen um, die mich mit ihrem Verhalten herausfordern, sich und ihre Mitmenschen an Grenzen bringen?
  • Wie kann ich Situationen vorbeugen, die potentielle Verhaltensbesonderheiten nach sich ziehen?

In diesem Seminar werden anhand der professionellen Handlungskette, die aus "Beobachten, Verstehen, Planen, Handeln und Evaluieren" besteht, möglichst viele praktische Handlungsmethoden vermittelt, um herausfordernden Verhaltensbesonderheiten entgegenzuwirken. Dabei spielt der systemische Ansatz eine große Rolle.